Ein Urgestein verlässt die Grimmelshausenschule

02.09.2019

Über 46 Lehrerjahre hat Herr Wolfgang Hund „auf dem Buckel“ und 35 davon hat er an der Grimmelshausenschule Renchen verbracht. Vom Referendariat an der Wenzinger Realschule in Freiburg führte ihn sein Berufsweg über Lahr und Achern an die Grimmelshausenschule, an der er Mathematik, Religion und Geschichte unterrichtete. Ob als Klassenlehrer, Verbindungslehrer der SMV oder als Begleitperson bei zahlreichen Klassenfahrten, immer setzte er sich für „seine“ Schüler ein. Auf vielerlei Weise prägte er das Schulleben in dieser Zeit mit, verkaufte z.B. Fair Trade Waren, gestaltete Schulgottesdienste mit oder präsentierte seine Fächer bei der Gläsernen Schule. Er lebte das Umweltleitbild der Grimmelshausenschule vor und bestritt seinen Schulweg bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad. Zu seiner Verabschiedung hatte er die Kolleginnen und Kollegen in die Besenwirtschaft Armenhöf des Weinguts Meier geladen und auch viele ehemalige Weggefährten fanden sich zur Verabschiedung ein. Rektor Ralf Meier überreichte ihm einen „Fahrradkorb“ gefüllt mit vielen Wünschen und Utensilien für den zukünftigen „Radweg“. Der Vorsitzende des Fördervereins Herr Michael Obert berichtete aus der langjährigen, gemeinsamen Zeit und in den vielen Anekdoten wurde deutlich, wie bereichernd Herr Hund auch für die Lehrergemeinschaft immer war. Dies griffen im Anschluss noch drei Kolleginnen in einem Mundart Theaterstück auf und brachten einige Erlebnisse aus der gemeinsamen Zeit zu Tage. Mit Herrn Hund verlässt ein hochgeschätzter, immer zuverlässiger und bei Schülern und Kollegen gleichermaßen beliebter

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Ein Urgestein verlässt die Grimmelshausenschule